Nachhaltigkeit

Das Naturfreundehaus Gorneren setzt Zeichen im Bereich der Nachhaltigkeit: Geheizt wird ausschliesslich mit Holz, geliefert von drei Landwirtschaftsbetrieben der Nachbarschaft. Die Sägemehl-Briketts für den Holzofenherd in der Küche bestehen aus Abfall und stammen von Müller Holzbau in Reichenbach.

Auch im Bereich der Reinigung sowie der Verpflegung wird bewusst auf Nachhaltigkeit gesetzt. Das Verpflegungsangebot ist bestmögich saisonal und regional ausgestaltet. So beziehen wir Milchprodukte grösstenteils von der Alp Steinenberg und vom Gamchi, Fleischprodukte wie Trockenfleisch von Zurbrüggs und Alpschwein vom Steinenberg. Oder wir stellen es gerade selber her wie beispielsweise das Brot und am Wochenende die Züpfe. Auf unserer Getränkekarte finden Sie hauptsächlich regionale Biere und Walliser Rot- und Weissweine.

Wir verfügen über eine eigene Wasserquelle, sind uns daher des Wertes und der Endlichkeit der Ressourcen bewusst und pflegen einen sorgsamen Umgang mit diesen. Sprich: Wir leben in und mit der Natur und sind dankbar, wenn auch Sie es tun – aufgrund der zeitweiligen Wasserknappheit beispielsweise beim Zähneputzen oder beim Duschen.

Nach oben